PRODUKTION

Basispflanzgut

Wir produzieren unser eigenes Basispflanzgut. Hierzu verwenden wir Miniknollen aus einem zertifizierten Labor in den Niederlanden und vermehren diese auf unseren eigenen Flächen zu Vorstufen-, Basis- und zertifiziertem Pflanzgut. Dabei sind wir stets bemüht, die Anzahl der Feldgenerationen auf 4-5 zu begrenzen. In Ausnahmefällen kaufen wir Basispflanzgut von ausgewählten Betrieben in Schottland und den Niederlanden zu.

Bio Pflanzgut

Unser Biopflanzgut lassen wir bei ausgewählten Landwirten produzieren, deren Betriebe und Flächen nach EU-Öko-Verordnung zertifiziert sind bzw. sich im Umstellungsprozess befinden. Die Zertifizierung als Pflanzgut unterliegt dabei den gleichen Vorschriften wie denen der konventionellen Produktion. Die Jens und Carsten Mohr GmbH & Co. KG ist als Händler von Biopflanz- und -Speisekartoffeln zertifiziert (DE-ÖKO-006 ABCERT).

ORG.jpeg

Anbau

Für den Anbau unserer Pflanzkartoffeln nutzen wir Marschböden entlang der Nordseeküste Schleswig-Holsteins, eines der besten Vermehrungsgebiete in Europa. Auf über 800 Hektar Eigenland und Pachtflächen arbeiten wir in einer Fruchtfolge mit Winterweizen, Wintergerste und Winterraps, so dass Kartoffeln nur alle 4 bis 5 Jahre auf denselben Feldern angebaut werden. Unsere Partnerbetriebe haben, genau wie wir, langjährige Erfahrung und höchste Qualitätsansprüche an ihre Produktion.

Technische Ausstattung

Die Ausstattung unserer Betriebe ist stets auf dem neuesten Stand der Technik. So produzieren wir schonend und schlagkräftig zugleich. Schon bei der Pflanzung bringen wir die nötigen Pflanzenschutzmittel mit aus. Während der Vegetation überwachen geschulte Spezialisten die Bestände und ergreifen frühzeitig die geeigneten Maßnahmen für die Gesundheit der Kartoffeln. Bei der Ernte setzen wir leistungsstarke Kartoffelroder ein und gewährleisten damit eine schonende Behandlung der Pflanzkartoffeln. Nicht zuletzt gelingt es uns dank der 100 %-ige Steinfreiheit der Marschböden, eine erstklassige und lagerfähige Ernte einzufahren.

Lagerung

Nach der Ernte gehen die Kartoffeln zunächst über einen Rollenenterder. Auf dem Verleseband sortieren wir anschließend von Hand Fremdkörper und beschädigte Knollen aus. Damit stellen wir sicher, dass nur gesunde Kartoffeln ins Lager gelangen. In unseren belüfteten und klimatisierten Haufen- und Kistenlagern kühlen wir die Kartoffeln stufenweise auf die ideale Temperatur, sodass wir während der Lagerung die gute Keimfähigkeit und Triebkraft der Knollen erhalten.

Qualitätskontrolle

Die ständige Qualitätskontrolle sowohl durch unsere eigenen Mitarbeiter als auch durch die amtlichen Behörden stellt sicher, dass jeder Schritt in der Produktion den nationalen und internationalen Standards entspricht. So garantieren wir, dass nur Pflanzgut von höchster Qualität auf den Weg zum Kunden geht.

Zertifizierung

Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Produktion den deutschen und internationalen Standards entspricht. Seit 2005 ist unser Betrieb nach Global GAP zertifiziert. Die Pflanzkartoffeln werden vor dem Versand durch die Behörden nach der deutschen Pflanzkartoffelverordnung zertifiziert, in der auch die Importvorschriften der Zielländer berücksichtigt sind. Zudem orientieren wir uns an den Normen und Verfahren der RUCIP der EUROPATAT Gruppe.

Lage

Unsere Anbauflächen liegen nicht weiter als 10 km von der Nordseeküste Schleswig-Holsteins entfernt in den Marschgebieten der Landkreise Dithmarschen und Nordfriesland. Die Region ist eine Gesundlage für den Kartoffelanbau. Sie gehört dank des frischen Nordseeklimas mit vorherrschenden Westwinden und den mittelschweren Böden zu den besten Produktionsgebieten in ganz Europa. Mit nur 120 km Entfernung zum Hamburger Hafen liefern wir schnell und frisch in die ganze Welt.

Böden

Die Böden der Region sind Marsch- oder Kleiböden, die über tausende von Jahren aus den Ablagerungen bei Ebbe und Flut entstanden. Sie sind tiefgründig, steinfrei und fruchtbar. Ihre landwirtschaftliche Nutzung begann schon vor mehr als 1000 Jahren, wobei einige Flächen erst vor 40 Jahren eingedeicht und in Ackerland umgewandelt wurden. Die Region ist über den Kartoffelanbau hinaus ein hervorragender Produktionsstandort für Gemüse, insbesondere Karotten, Rot- und Weißkohl.

Klima

Die milden Winter, gemäßigten Sommer und die ganzjährige Wasserversorgung sorgen für das gleichmäßige Wachstum der Kartoffeln. Die Höchsttemperaturen überschreiten selten 25°C und die Niederschläge von ca. 800 mm verteilen sich über das gesamte Jahr.

REGION

Copyright © 2020 - MOHR - Alle Rechte vorbehalten